Karl-Rehbein-Schule

Gymnasium der Stadt Hanau

Chemie für Grundschüler

Rehbein-Sechstklässler unterrichten am Studientag an der Grundschule an der Gründau

 

Vier Schülerinnen und Schüler der Klasse 6f haben einen Studientag genutzt, um in der Grundschule an der Gründau in Langenselbold eine dritte Klasse in Chemie zu unterrichten.
Die Initiative kam von Jonah Betz, der seine Mutter schon öfter in die Grundschule begleitet und beim Unterrichten unterstützt hat. Jonah hat eine besondere Vorliebe für Chemie und schlug vor, an diesem unterrichtsfreien Tag die Kinder in die Möglichkeiten der Chemie einzuführen. Er hat drei Mitschüler (Nico Gruth, Annika Nixdorf und Noelle Nentchev) sowie seine Klassenlehrerin Frau Meinhardt für die Idee gewinnen können, ihn zu begleiten.

 

So kam es, dass am Dienstagmorgen eine Chemielehrerin und vier als Chemie-Professoren verkleidete Kinder die Grundschüler in Langenselbold überraschten.

Bei über 30°C war das Projekt „Betz’ beste Brause“ mehr als willkommen. Zunächst wurden die Grundstoffe der Brause auf Aussehen, Geruch und Geschmack untersucht. Besonders das Natron hat dabei so fies geschmeckt, dass sich die Kinder nicht vorstellen konnten, dass eine Brause mit dieser Zutat schmecken würde. Doch sie hatten die Macht der chemischen Reaktion unterschätzt. Bei genauem Befolgen der Versuchsanweisung entstand wild sprudelnde und erfrischende Brause, die die Kinder mit Genuss getrunken haben. „Dürfen wir noch eine machen?!“
Nachdem das Geheimnis des Aufschäumens gelüftet war, bauten die Kinder kleine Brause-Zündsätze, die sie auf dem Schulhof in die Luft springen lassen konnten, wodurch noch weitere neugierig Gewordene (Lehrer) angelockt wurden. Die anschließende Reinigung des Schulhof mit Wassereimer und Gießkanne und die damit verbundene Erfrischung wurde von vielen Kindern an

diesem heißen Tag als Gelegenheit zum Planschen genutzt.
Unsere Schüler haben sich in der Rolle des Lehrers erprobt und wurden durch ihre respekteinflößende Verkleidung auch als chemischer Berater ernst genommen, obwohl sie noch keine einzige planmäßige Chemiestunde hatten 🙂
Im nächsten Schuljahr wollen aber zumindest Annika und Jonah an der Jugend forscht Chemie-AG teilnehmen. Der Chemieunterricht für die G9-Schüler beginnt ja leider erst im übernächsten (dem 8.) Schuljahr. Das ist noch viele Studientage entfernt.

 

Für alle, die es selbst erproben möchten, hier noch das Rezept für Betz’ beste Himbeerbrause für heiße Tage:

4 Esslöffel Himbeersirup in ein großes Glas füllen. 2 Esslöffel Zucker, einen halben bis drei viertel Esslöffel Zitronensäure und einen knappen halben Esslöffel Natron darüberstreuen. Dann ungefähr 2 Finger hoch möglichst kaltes stilles Wasser oder Leitungswasser einfüllen und nur wenig rühren. Mit kaltem Wasser auffüllen und sofort genießen.

Karl-Rehbein-Schule
Im Schlosshof 2
63450 Hanau

Tel: (06181)6183-600
Fax: (06181)6183-699
E-Mail: info@karl-rehbein-schule.de