Karl-Rehbein-Schule

Gymnasium der Stadt Hanau

Über uns

175 Jahre im Wandel der Zeit, aber immer auf der Höhe der Zeit!

rgimplinger

Schulleiter Rainer Gimplinger

Schulen und Gymnasien mit solch einer langen Tradition sind in Deutschland dünn gesät. Die Karl-Rehbein-Schule ist heute ein traditionsgebundenes, aber zugleich ein weltoffenes Gymnasium, das sich als Aufgabe gesetzt hat, vorhandene Begabungen gezielt zu wecken und zu fördern. Leistung und soziale Kompetenz sind von Beginn an die Grundpfeiler unseres schulischen Wirkens. Der einzelne Schüler steht dabei immer im Fokus all unserer Anstrengungen.
Die Karl-Rehbein-Schule ist im Jahr ihres 175-jährigen Bestehens bestens aufgestellt, dies von ihrer inhaltlichen Ausrichtung, ihrer Ausstattung und ihrem baulichen Zustand. Der Zuspruch aus der Stadt Hanau und aus dem Umland mit derzeit über 1850 Schülerinnen und Schülern belegen eindeutig ihre hohe Attraktivität und ihren herausragenden Ruf.
Bei uns gelingt Schule in einer besonderen Art und Weise seit 175 Jahren. Sicher hat sich viel geändert im Vergleich zu der höheren Schule für Mädchen, die 1840 hier in Hanau gegründet wurde, um ganz im Sinne von Wilhelm von Humboldt für die „Allgemeinbildung und die Ausformung der Gesinnung und des Charakters der Mädchen zu sorgen“. Heute sind wir koedukativ und in den Naturwissenschaften, im Sport, der Musik und in unserem Fremdsprachenangebot mit unseren weltweiten Kontakten und Partnerschulen und mit unseren gelebten Wertevorstellungen nicht nur in Hessen anerkannt. Was uns aber immer ausgezeichnet hat und uns auch heute besonders auszeichnet, ist unser selbst gestellter Anspruch, Chancen zu eröffnen und Persönlichkeiten zu fördern und zu fordern und dies unter Beachtung der Individualität jedes Einzelnen.
Solches kann aber nur gelingen, wenn eine hoch motivierte und engagierte Lehrerschaft dies mitträgt und tagtäglich mit Leben erfüllt.
Wir als Gymnasium der Stadt Hanau fühlen uns nicht zuletzt, was auch in der Namensgebung in Anlehnung an den ersten Oberbürgermeister der Stadt Hanau nach 1945 sichtbar wird, unserer Stadt und unserem Umland verpflichtet.
Unsere aktuelle Lebendigkeit mit ihrer tiefen Verwurzelung im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, musisch-künstlerischen und sportlichen Umfeld Hanaus wird Ihnen auf den nachfolgenden Seiten eindeutig dokumentiert. Sie werden sehen, dass der 175-jährige Erfolg der KRS begründet ist in dem großartigen Einsatz der Lehrerschaft und der herausragenden Zusammenarbeit zwischen Kollegium, Schülerschaft und Elternschaft. Unsere Schule ist die Schule im Herzen von Hanau, aber sie ist als Schule für all ihre Schülerinnen und Schüler auch gleichzeitig immer das Tor zur Welt.
In diesem Sinne wünsche ich der ganzen Schulgemeinde ein wunderschönes Festjahr 2015 und ganz verwurzelt in unserer humanistischen Tradition ein herzliches:

Vivat crescat floreat ad multos annos!

Rainer Gimplinger
Schulleiter

Unser Leitbild

Wir sind werteorientiert, praxisbezogen, international und leistungsorientiert und bieten in der Gemeinschaft der KRS, in der das soziale Miteinander im Vordergrund steht, ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten bis hin zum Abitur.

Große Bandbreite – individuelles Lernen

KRS LeitbildDie Karl – Rehbein – Schule zeichnet sich durch ein umfassendes gymnasiales Angebot mit besonderen Schwerpunkten in den Naturwissenschaften, den Fremdsprachen, im gesellschaftlich – ökonomischen, musischen und sportlichen Bereich aus. Wir wollen, dass unsere Schule eine Bildungsstätte für anspruchsvolles Lernen ist und sich die Jugendlichen mit ihrer Schule identifizieren können. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, haben wir unsere über Jahre geprägten Erfahrungen und Vorstellungen von gymnasialer Bildung für heute und morgen in den Fachbereichen formuliert. Die Ergebnisse sind Grundsatz unseres Schulprogramms für Sprachen und Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik, für die Gesellschaftswissenschaften, für Kunst, Sport und Musik – innovatorisch pädagogisches Denken ist unser Zukunftsprinzip. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zu werteinsichtigem Urteilen und Handeln erziehen und den Zugang öffnen zu ethischen, philosophischen und religionskundlichen Fragen. Mit dem Unterrichtskonzept Selbstorganisiertes Lernen (kurz: SoL) wollen wir zur Selbständigkeit im Tun und Handeln unserer Schüler*innen beitragen.

Das Prinzip Fördern und Fordern

Stellvertretender Schulleiter Christian Leinweber

Das Kollegium der Karl–Rehbein–Schule hat das pädagogische Ziel, jeder Schülerin und jedem Schüler die Förderung zukommen zu lassen, die sie oder er benötigt. Neben der breiten Palette der freiwilligen Arbeitsgemeinschaften steht mit unserer Pfiffikus – AG ein Instrument zur Verfügung, das für besonderes begabte Schülerinnen und Schüler ein fachübergreifendes, projektartig organisiertes Angebot bereithält. Themenstellungen aus den Bereichen Deutsch, Englisch und Literatur, aus Philosophie, Physik, Mathematik oder Informatik sowie altgriechisch bieten für die „Pfiffiküsse“ aus den Klassen 5 – 7 besondere Herausforderungen.

Aufgrund des besonderen naturwissenschaftlichen Profils bietet die Karl–Rehbein–Schule im Rahmen des „EFO-Club“s („Entdecken und Forschen“) in den Eingangsklassen Arbeitsgemeinschaften in Chemie, Physik/Astronomie und Biologie an, in deren Mittelpunkt praktisches Arbeiten, die behutsame Heranführung an die Naturwissenschaften und die Entwicklung und Förderung der Neugier und des Entdeckerdrangs steht.

Auf der anderen Seite stellen die Lehrpläne manchmal Schülerinnen und Schüler, insbesondere vor dem Hintergrund der Verkürzung des gymnasialen Ausbildungsganges auf 8 Jahre, vor Probleme. Förderunterricht in den unteren Klassen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen stützt die Schülerinnen und Schüler bei kurzfristigen Lernschwierigkeiten und gleicht Defizite aus.

In beiden Lernsituationen liegt uns die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternhaus am Herzen.

Mediation und Methodenkompetenz

Disziplinprobleme spielen an der Karl–Rehbein–Schule dankenswerter Weise fast keine Rolle. Dennoch hat eine stattliche Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern eine mehrmonatliche Fortbildung in „Mediation“ absolviert. Die Lehrer sind bereit, in Konfliktfällen zwischen Schülern als Mediatoren den Weg der Verständigung einzuleiten. In den Eingangsklassen finden Projekttage zur Mediation statt, die dazu beitragen, Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Schulung von älteren Schülerinnen und Schülern als Mediatoren ist im Aufbau begriffen.

Erfolgreiches Lernen setzt Wissen über den Lernprozess voraus. Die Karl–Rehbein–Schule bietet daher in den Eingangsklassen Projekttage zum Thema „Lernen lernen“ an. In thematischen Elternabenden werden auch die Eltern in dieses Programm mit eingebunden. Diese Projekte zur Stärkung der Methodenkompetenz münden in höheren Klassenstufen in ein abgestuftes Programm zum Erlernen moderner Präsentationstechniken ein.

Fakten

Wir bieten an, unsere Schülerinnen und Schüler in 9 Jahren zum Abitur zu führen.
Wir beginnen in der Jahrgangsstufe 5 mit Englisch als erste Fremdsprache. Es folgen in der Jahrgangsstufe 7 Französisch, Latein oder Spanisch als zweite Fremdsprache und in Jahrgangsstufe 8/9 wahlweise Latein, Französisch, Italienisch, Spanisch, Business-Englisch sowie Informatik, Chemie-Praktikum und Physik-Praktikum. Zusätzlich gibt es eine Griechisch, Russisch und Chinesisch AG .

In einer Fülle von Arbeitsgemeinschaften werden Neigungen geweckt, gefördert, vertieft und das Pflichtangebot ergänzt: Einzelchöre, Schulchor, Bläsergruppe, Schulorchester, Kammermusikgruppe, Big Band, Konzert- und Opernfahrten. Kinderbühne, digitale Medienproduktion, Töpfern und Fotographieren. Handball, Volleyball, Basketball, Rudern, Hockey, Astronomie, Mathematik, Biologie, Physik und Schachspiel.

Wir nehmen teil an nationalen Wettbewerben und stellen viele Preisträger: Mit Rudern und Hockey bei „Jugend trainiert für Olympia“, Fremdsprachenwettbewerbe, Fabulier- und Vorlesewettbewerbe, „Jugend forscht“, Wettbewerbe in Mathematik und Naturwissenschaften, Chemieolympiade.

In der Jahrgangsstufe 10 wird ein 14-tägiges Betriebspraktikum durchgeführt. Es sollen vor Ort erste Eindrücke vom Wirtschaftsleben gewonnen werden.

Als Leistungsfächer in den Qualifikationsphase, dem zweiten und dritten Jahr der Oberstufe, bieten wir an: Deutsch, Englisch, Latein, Französisch, Musik, Kunst, Politik und Wirtschaft, Geschichte, Erdkunde, Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik und Sport.

Mit dieser Vielfalt können unsere Schülerinnen und Schüler ihren Weg zum Abitur, auf dem wir sie tatkräftig unterstützen, erfolgreich gehen.

Karl-Rehbein-Schule
Im Schlosshof 2
63450 Hanau

Tel: (06181)6183-600
Fax: (06181)6183-699
E-Mail: info@karl-rehbein-schule.de