Karl-Rehbein-Schule

Gymnasium der Stadt Hanau

Partnerschule des Leistungssports (PdL)

Informationen für sportlich talentierte Kinder der vierten Klassen und deren Eltern zur Sportförderung der Partnerschule des Leistungssports Karl-Rehbein-Schule

Die Karl-Rehbein-Schule ist als Partnerschule des Leistungssports die federführende Schule im Schulsportzentrum Hanau/Main-Kinzig-Kreis und Teil des Landesprogramms Talentsuche und Talentförderung des Hessischen Kultusministeriums. Im Mittelpunkt dieses Programmes stehen sportlich talentierte Kinder und Jugendliche, die bei der Vereinbarkeit von leistungssportlicher und schulischer Laufbahn unterstützt werden. Dafür wurden an der Karl-Rehbein-Schule Sportklassen eingerichtet, die von der Jahrgangsstufe 5 bis zur Jahrgangsstufe 10 fortgeführt werden. Auf Antrag der Erziehungsberechtigten werden ausgewählte geeignete Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Jahrgangsstufe 5 in diese Sportklassen eingeschult. Die Schülerinnen und Schüler der Sportklassen profitieren von folgenden Unterstützungsmaßnahen:

  • Rücksichtnahme auf die sportlichen Aktivitäten bei der Terminierung von Klassenarbeiten bzw. Klausuren
  • Rücksichtnahme bei der Vergabe von Hausaufgaben im Hinblick auf Sportverpflichtungen am Wochenende
  • 1-2 zusätzliche, in den Stundenplan integrierte Trainingseinheiten der Schwerpunktsportarten am Vormittag unter der Anleitung hochqualifizierter Lehrer-Trainer
  • Angebote von Stütz- und Nachführunterricht zur Aufarbeitung von sportlich bedingten Unterrichtsversäumnissen
  • Einrichtung von Tagesbetreuungsangeboten wie gemeinsamem Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung

Voraussetzungen für die Aufnahme in eine Sportklasse sind:

  • gymnasiale Eignung
  • Bewerbung für die Sportklasse
  • sportärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung im Hinblick auf leistungssportliche Anforderungen
  • Sportklassenvereinbarung
  • hohe Sozialkompetenz und psychische Eignung
  • sportmotorische Eignung oder herausragende anthropometrische Eigenschaften
  • leistungssportliches Training, möglichst in einer der Schwerpunktsportarten Hockey, Handball und Rudern

Schwerpunktsportarten

Im Folgenden finden Sie genauere Beschreibungen unserer Schwerpunktsportarten.

Wahlpflichtfach Leistungssportliches Training Jgst. 9/10

Die Karl-Rehbein-Schule bietet im Rahmen des Wahlpflichtfachangebotes der Jahrgangsstufen 9 und 10 in den Schwerpunktsportarten das Wahlpflichtfach „Leistungssportliches Training“ an. Dies gibt den Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit, eine weitere Trainingseinheit unter hochqualifizierter Leitung in den Schultag zu integrieren. Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Leistungssportliches Training in einer Schwerpunktsportart der KRS
  • Sportärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung im Hinblick auf leistungssportliche Anforderungen

Schulzeitstreckung

An der Karl-Rehbein-Schule können Bundeskadersportler auf Antrag die Verweildauer in der gymnasialen Oberstufe um ein Jahr verlängern. Die Kurse werden sinnvoll auf die Jahre verteilt, um Entlastungen im Wochenstundenplan zu schaffen.

 Klausuren oder Klassenarbeiten in Trainingslagern oder am Wettkampfort

Klausuren oder Klassenarbeiten können – sofern es die sportlichen Anforderungen erlauben – in Ausnahmefällen in Trainingslagern oder auch am Wettkampfort unter Aufsicht eines evtl. ohnehin mitreisenden Lehrer-Trainers oder Lehrers geschrieben werden.

Leistungskurs Sport

Als Partnerschule des Leistungssports bietet die Karl-Rehbein-Schule in der Oberstufe das Fach Sport als Leistungskurs an.

Bewerbung

Bitte füllen sie das „Formular für die Bewerbung für die Sportklasse“ aus und senden es uns per Post.

Nach Eingang der Bewerbungen laden wir Ihr Kind zu einem Sichtungstermin ein. Hier sollen die Kinder allgemeine sportmotorische Aufgaben lösen sowie ein kurzes Probetraining in einer unserer Schwerpunktsportarten Handball, Hockey oder dem Allround-Profil absolvieren. 

Das Auswahlverfahren für die neue Sportklasse der Jahrgangsstufe 5 wird nach dem Sichtungstermin in enger Abstimmung mit den Lehrer-Trainern für Hockey, Handball, Rudern, dem Schulsportzentrumskoordinator und der Schulleitung durchgeführt.

Voraussetzung für die Aufnahme ist neben der sportlichen und sozialen Eignung auch eine sportärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung im Hinblick auf leistungssportliche Anforderungen und die unterschriebene Sportklassenvereinbarung. 

Bewerbungsfrist: 28. Februar

Spätester Termin zum Einreichen der Unbedenklichkeitsbescheinigung: 30. April

Ansprechpartner

Kontakt
Harald Koch

Fachsprecher Sport

Karl-Rehbein-Schule
Im Schlosshof 2
63450 Hanau

Tel: (06181)6183-600
Fax: (06181)6183-699
E-Mail: info@karl-rehbein-schule.de